January 10, 2020

Private Paul – Sucht Lyrics

By Azlyrics

[Songtext zu „Sucht“]

[Part 1]
Zwei Kräfte bekriegen sich in mei’m Kopf
Und es wird zunehmend schwieriger zu fliehen und nicht zu kotzen
Ich will gleichzeitig wein’n, schlafen, schrei’n und schlagen
(Vergängliche Träume werden zu bleibenden Narben)
Die eine Richtige gibt es nicht
Jede kann das sein, solang’ du glücklich bist
Allein bleiben war ‘ne Zeit lang der Königsweg
Bis die rabenschwarze Dame den König schlägt
Bis man sich fragt, ob man nicht sowieso allein ist
Und das Einzige, worauf man sich verlassen kann, die Zeit ist
Ob allein bleiben es besser oder schlechter macht
Ich weiß nur eins: Ich zerbrech’ daran

[Hook]
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Und fühl’ mich gut für ein’n kurzen Moment
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Ich bin so kaputt, wie du denkst
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt

[Part 2]
Ein Wunder, das ich noch keine ernsten Schäden habe
Nachdem ich jahrelang jeden Tag gegen Leber, Magen
Und vor allem Hirnzell’n im Grabenkrieg war
Es ist schon tragisch, wie stark ich mal war
Und wir hart ich mich selbst jetzt versuch’ zu zerficken
Die Scheiße mit noch mehr Scheiße zu ersticken
Ich schäme mich, weil ich schon lange weiß
Dass dieser ganze Scheiß mich langsam in den Abgrund reißt
Und ich trotzdem noch nicht schaffe, damit aufzuhör’n
Egal, wie laut du weinst, keiner kann dich da draußen hör’n
Mein Gewissen spuckt mich an, wenn ich zur Flasche greif’
Oder ‘ne Kapsel schmeiß’, obwohl ich das alles weiß
Mir ist egal, ob’s mich kaputt macht
Solang’ es hilft zu vergessen, was mich kaputt macht
Seit ich denken kann, bin ich zu schwach
Vom Tag in die Nacht, in den Tag in die Nacht

[Hook]
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Und fühl’ mich gut für ein’n kurzen Moment
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Ich bin so kaputt, wie du denkst
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt

[Bridge]
Immer die gleiche behinderte Scheiße
Schimmernde Reize gegen innere Zweifel
Zweifel, die dich von Kind an begleiten
Und bleiben, bis du dich irgendwann befreist

[Hook]
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Und fühl’ mich gut für ein’n kurzen Moment
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt
Ich hab’ einfach genug von der Welt
Ich hab’ alles geschluckt und verdrängt
Ich bin so kaputt, wie du denkst
Unterschätz nie die Sucht, die dich lenkt